WORTWUCHS | Literaturlexikon

Adblocker deaktivieren

Schön, dass du hier gelandet bist und deinen Adblocker für Wortwuchs deaktivieren möchtest. Wortwuchs finanziert sich zu einem großen Teil über die Werbung, die auf der Seite eingeblendet wird. Da unsere Seite monatlich millionenfach aufgerufen wird, sind wir auf diese Einnahmen angewiesen. Dafür stellen wir die Seite aber auch kostenlos zur Verfügung. Eigentlich ein faires Prinzip.

Und ja: Werbung kann mitunter als störend wahrgenommen werden. Allerdings versprechen wir dir, dass wir versuchen, die ausgespielten Anzeigen gering zu halten und, dass es bei uns keine ätzenden Pop-Ups oder Ähnliches geben wird. Solltest du dennoch einmal eine Anzeige finden, die dich stört, freuen wir uns über eine Nachricht.

Adblocker deaktivieren: So geht’s

Wie sich der Adblocker letzten Endes deaktivieren lässt, hängt vom gewählten Adblocker und dem verwendeten Browser ab. In der Regel findet sich in deiner Browserzeile ein Symbol, das den aktivierten Adblocker symbolisiert. Sehr häufig ist es ein roter Kreis.

AdBlock Plus 

Adblock 

uBlock 

Und warum ist das wichtig?

Inhalte, die im Internet zur Verfügung gestellt werden, müssen natürlich geschrieben und gepflegt werden. Das kostet vor allem Zeit, die für Recherche, Anfertigung und Korrektur genutzt wird. Darüber hinaus fallen Kosten für die Bereitstellung der Inhalte an.

Vor allem zu Stoßzeiten tummeln sich auf Wortwuchs bis zu 100.000 Menschen am Tag. Damit diese Besucher allesamt zeitgleich surfen und in unseren Inhalten lesen können, ist ein leistungsstarker Server erforderlich. Darüber hinaus fallen Kosten für freie Mitarbeiter und Sekundärliteratur an sowie für die ein oder andere Lizenz.

Diese Kosten sollen abgefangen werden und zwar hauptsächlich durch Werbeanzeigen, so dass niemand für Wortwuchs bezahlen muss und sämtliche Inhalte kostenlos bleiben können. Du kannst uns also mit nur zwei Klicks unterstützen und dadurch das Internet zu einem Ort machen, der vielfältige Inhalte bietet. Dankeschön!