WORTWUCHS | Literaturlexikon

hälst / hältst

Das Wort hältst ist rechtschreiblich schwierig. So sieht das ...tst zwar abenteuerlich aus, ist aber die richtige Schreibweise, um die zweite Person Singular von halten zu bilden. Das t gehört hierbei zum Verbstamm (halt) und ist demnach in jeder Ableitung des Wortes mit dabei. Folglich heißt es auch du hieltst oder du hieltest und nicht du hielst. Die Schreibweise hälst ist somit im Deutschen falsch.
falsch Du  hälst
richtig Du  hältst

Erläuterungen zu hälst / hältst

Es fühlt sich so an, als ob die falsche Schreibweise hälst zu den populärsten Rechtschreibfehlern überhaupt gehört. Lediglich die Wortfolgen des Weiteren, widerspiegeln, Desaster sowie Reflektion werden nahezu genauso häufig falsch geschrieben. Das Problem ist dabei phonetischer Natur.

Das bedeutet, dass der Rechtschreibfehler schon beim Sprechen oder eben Hören gemacht wird. Denn das vordere t wird vom Sprechenden oftmals vernuschelt oder auch verschluckt. Ein ähnliches Phänomen kennen wir beispielsweise vom Arzt, dem wiederum ein Konsonant geschenkt und er somit zum Artzt wird.

Hältst ist allerdings die zweite Person Singular des Verbes halten. Der Verbstamm ist demnach halt, wobei die zweite Person Singular die Silbe st anfügt. Da der Verbstamm allerdings erhalten bleibt, müssen wir aus dem Stamm das Wort hältst machen und können das erste t eben nicht einfach unterschlagen.

Demzufolge gilt dies auch für die Schreibweise des Verbes im Imperfekt. Im Imperfekt heißt es also du hieltest oder eben du hieltst und unter keinen Umständen du hielst, was grundsätzlich falsch ist. Zur Verdeutlichung können wir das Verb in anderen Zeitformen betrachten, die allesamt das vordere t beinhalten.

Verbreitung von hältst und hälst

Im Zusammenhang mit der Rechtschreibung ist es sehr interessant, einmal auf die Verbreitung der falschen Schreibweise, also hierbei hälst, zu schauen, um sich das Ausmaß zu vor Augen zu führen.

Dafür können wir eine Trendanalyse mittels Google Trends durchführen. Das praktische Helferlein ermöglicht es uns, die Suchhäufigkeit verschiedener Wörter miteinander in ein Verhältnis zu setzen. So kann ungefähr erahnt werden, wie häufig hälst im direkten Vergleich zu hälst gesucht wird und somit Rückschlüsse zur Verbreitung der Schreibweise gezogen werden.



Interessant ist hierbei, dass die falsche Schreibweise in puncto Suchanfragen die Nase vorn hat. Es ist zwar bei vielen schwierigen Wörtern so, dass es mitunter ein Kopf-an-Kopf-Rennen gibt, doch hier hat der Fehler eindeutig die Nase vorn. Ein ähnliches Verhältnis gibt es beim Imbusschlüssel, der eigentlich ein Inbus ist.

Beispiele mit korrekter Schreibweise

Die Schreibweise schwieriger Wörter kann am besten verinnerlicht werden, wenn sie einem stets vor Augen geführt wird. Deshalb möchten wir Ihnen an dieser Stelle einige Beispielsätze mit korrekter Schreibweise anbieten, um hälst endgültig aus dem Wortschatz zu verbannen.


Ich habe den Hals voll, denn du hältst gar nicht mit fest.
Was hältst du eigentlich davon, dass deine Schwester auszieht?
Ich weiß nicht, ob du hältst, was du versprichst.