Erläuterungen zu Tatoo / Tattoo

Das Wort Tattoo, das aus dem Englischen stammt, wird hierzulande oft falsch geschrieben. Der Fehler ist wahrscheinlich auf die deutsche Entsprechung Tätowierung zurückzuführen, die mit einem t auskommt. Die Schreibweise Tatoo ist demzufolge falsch, auch wenn sie naheliegend erscheint, um ein deutsches Substantiv zu bilden. In diesem Fall bliebe allerdings nur die Tätowierung oder auch die Tatauierung.


Der Begriff leitet sich ursprünglich aus dem Tahitischen ab (tatau). Tatau lässt sich in etwa mit eingeschlagenes Zeichen übersetzen, wobei die beiden Buchstaben ta wohl schlagen bedeuten und tau für Zeichen steht. Eine ähnliche Entsprechung gibt es außerdem im Marquesanischen (tatu), die allerdings gleichbedeutend ist.

Auffällig ist nun, dass das ursprüngliche Wort sich mit einem t begnügt. Dennoch wurde bei der Übernahme ins Englische ein weiteres t eingeschleust, um den Klang des Wortes zu erhalten. Demzufolge ist die Schreibweise Tatoo falsch, wohingegen tatu oder tatau, auch wenn sie nicht im Duden stehen, grundsätzlich eine Alternative darstellen würden. Besser wäre dann aber die deutsche Entsprechung Tätowierung oder Tatauierung.

Verbreitung von Tatoo und Tatto

Im Zusammenhang mit der Schreibweise eines Wortes, ist es immer spannend, einmal auf die Verbreitung der richtigen und fehlerhaften Variante zu schauen. So können wir in etwa ablesen, wie groß das Ausmaß eines Fehlers ist oder ob wir es mit einer orthographischen Eintzagsfliege zutun haben.

Um dies zu überprüfen, können wir mithilfe von Google Trends nachbilden, wie häufig beide Varianten auf Google gesuchtwerden. Bei der Darstellung ist entscheidend, dass wir es mit relativen Werten zu tun haben. Der blaue Graph steht dabei für die Schreibweise Tatoo, der rote für die richtige Variante.



Hierbei fällt auf, dass die Abfrage nach der fehlerhaften Wortfolge Tatoo seit 2004 beinahe gleichbleibend ist, die Suche nach der richtigen Schreibweise allerdings zugenommen hat. Daraus können wir ablesen, dass das Wort tendenziell immer häufiger gesucht wird – vielleicht steigt das Interesse an Tätowierungen – aber der Fehler grundsätzlich rückläufig ist, da der blaue Graph nicht gleichermaßen ansteigt (Stand: 2014).

Man sollte annehmen, dass das Verhältnis in Bezug auf die Rechtschreibung immer so oder so ähnlich aussehen müsste. Allerdings gibt es einige Wortfolgen, bei denen sogar die fehlerhafte Schreibweise dominiert. Denken wir nur an wiederspiegeln / widerspiegeln, desweiteren / des Weiteren oder Imbusschlüssel / Inbusschlüssel.

Beispielsätze mit korrekter Schreibweise

Fehlerhafte Wörter und Wortfolgen lassen sich am besten aus der Sprache verbannen, wenn man häufig die korrekte Schreibweise liest. Deshalb möchten wir diesen Beitrag mit Beispielsätzen abschließen. Vielleicht können wir so einen Beitrag dazu leisten, dass das Tatoo aus der Sprache verschwindet.


Ich überlege schon lange, ob ich mir ein Tattoo stechen lassen sollte.
Tattoos sind nicht mein Fall. Wie oll das denn im Alter aussehen?
Wenn ich mir ein
Tattoo wünschen könnte, wäre es ein Tribal.