WORTWUCHS | Literaturlexikon

Zuchini / Zucchini

Das Nomen Zucchini ist die Verkleinerungsform des italienischen Wortes zucca, das sich mit Kürbis übersetzen lässt. Darüber hinaus handelt es sich hier bereits um die Pluralform des Wortes, wohingegen es im Singular (der) Zucchino heißt. Demnach ist Zuchini falsch, wobei Zucchini die korrekte Schreibweise ist, die allerdings im Plural steht. Demnach ist auch Zucchinis falsch, da dies ein "doppelter Plural" des Nomens wäre (vgl. Numerus).
falsch Zuchini
richtig Zucchini

Erläuterungen zu Zuchini / Zucchini

Das Nomen Zucchini ist rechtschreiblich schwierig. Sehr häufig findet sich die falsche Form Zuchini, also ohne doppeltes c, aber auch der Plural wird sehr häufig und fälschlicherweise als Zucchinis gebildet. Der erste Fehler liegt vermutlich in der falschen Aussprache des Wortes begründet, wohingegen die inkorrekte Pluralform auf die Unkenntnis des Singulars Zucchino zurückzuführen ist.

Das deutsche Nomen leitet sich vom italienischen zucchino ab, das die Verkleinerungsform von zucca ist, also von Kürbis. Ein zucchino ist demnach ein Kürbischen oder eben ein kleiner Kürbis. Genau in dieser Form ist das Substantiv auch im Deutschen gebräuchlich. Wir sprechen folglich von einem Zucchino, wenn wir die gurkenähnliche Frucht im Singular bezeichnen wollen. Die Singularform wird selten gebraucht – findet sich aber in der Fachsprache (vgl. Fachjargon).

Da der Singular allerdings selten gebraucht wird, ist die Annahme verbreitet, dass das Wort Zucchini lediglich die Einzahl des Begriffs darstellt. Daraus ergibt sich, dass sich in diversen Texten die falsche Pluralform Zucchinis finden lässt. Hierbei würde es sich allerdings um den „doppelten Plural“ des Wortes handeln. Somit ist auch diese Schreibweise nicht korrekt, auch wenn sie verbreitet ist.

Aussprache des Wortes

Dieser Rechtschreibfehler ist vor allem in der falschen Aussprache begründet. Oft wird das Wort nämlich Zu-chi-nie gesprochen. Die Buchstabenkombination Ch ist im Deutschen ein Digraph, der für stimmlose Reibelaute genutzt wird, wie etwa in Buchdeckel.

Vermutlich wird hierbei außer Acht gelassen, dass das ursprüngliche Wort mit einem doppelten c geschrieben wird, wenngleich dies auf den ersten Blick untergehen kann. Allerdings wird auch häufig das h bei der Aussprache ignoriert und Zu-tschi-nie gesprochen.

So gilt zwar im Italienischen, dass c, g und sc zu Zischlauten werden, wenn sie vor den Vokalen i oder e stehen, doch da das ursprüngliche Wort zucca ist, wobei kein Zischlaut gesprochen wird, wird ein h nach dem doppelten c eingefügt, um die korrekte Aussprache zu wahren. So verhält es sich auch bei Spaghetti und Lamborghini.

Demzufolge ist allein die Aussprache Zu-ki-nie korrekt. Damit diese auch rechtschreiblich korrekt ausgedrückt wird, muss das Wort Zucchini geschrieben werden und nicht Zuchini. Es ist jedoch denkbar – da man sich hier am Italienischen orientiert – dass zukünftig auch eine alternative Schreibweise erlaubt ist. Bis zu diesem Zeitpunkt ist Zuchini allerdings falsch.

Verbreitung von Zuchini und Zucchini

Im Zusammenhang mit komplizierten Wörtern und Schreibweisen ist es immer sehr spannend, einmal auf die Verbreitung des Fehlers zu blicken. Dafür eignet sich das Programm Google Trends, das einen Vergleich der Google-Suchhäufigkeit verschiedener Begriffe erlaubt.

Folglich vergleichen wir nun die Begriffe Zucchini und Zuchini, wobei ersichtlich wird, wie häufig die falsche Schreibweise bei Google im direkten Vergleich zur korrekten Schreibung gesucht wird.



Das obige Schaubild macht deutlich, dass die korrekte Schreibweise tatsächlich um ein Vielfaches häufiger gesucht wird und und lediglich 15% aller Suchanfragen auf der falschen Schreibung Zuchini basieren. Somit wird das Nomen häufig inkorrekt geschrieben, wenngleich die richtige Form deutlich die Oberhand hat.

Dass das nicht immer der Fall ist, wird beispielsweise bei brilliant / brillant, wiederspiegeln / widerspiegeln oder auch Hobbies / Hobbys ersichtlich. Hierbei halten sich die Suchhäufigkeiten der korrekten und inkorrekten Formen nahezu die Waage.

Beispiele mit korrekter Schreibweise

Komplizierte Wörter und Wortfolgen lassen sich am besten erlernen, wenn man sie immer und immer wieder korrekt liest. Deshalb möchten wir diesen Beitrag mit einigen Beispielsätzen beenden, die die korrekte Schreibweise der gurkenähnlichen Kürbisfrucht zeigen.


Im Supermarkt gibt es heute Zucchini im Angebot.
Zucchini kochen, mit Salz bestreuen und dann in eine Pfanne geben. Lecker!
Die richtige Pluralfom ist Zucchini. Es ist wahrscheinlich, dass Zucchinis früher oder später als alternative Schreibweise anerkannt wird.