WORTWUCHS | Literaturlexikon

obsolet

Bedeutung

Das Adjektiv obsolet bedeutet überflüssig, nicht mehr üblich oder auch veraltet. Eine Sache, die obsolet ist, ist überholt, erscheint veraltet und in ihrem Kern nicht mehr notwendig zu sein. Die Ursachen hierfür können vielfältig sein.

Dabei können sowohl konkrete Dinge, also Gegenständliches, obsolet sein als auch Ideen, Vorstellungen oder Anschauungen. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden vor allem Normen, Therapien oder Gerätschaften mit dem Wort gekennzeichnet.

Zumeist werden Dinge, die als obsolet gelten, durch etwas Neues ersetzt. So gilt etwa die Ansicht, dass die Erde den Mittelpunkt des Universums bildet, als obsolet, und wurde durch die These, dass die Sonne in der Mitte ist, ersetzt.

Das Wort leitet sich vom lateinischen Adjektiv obsoletus ab, das abgenutzt, abgetragen oder schäbig bedeutet.

Darüber hinaus kann man von der Obsoleszenz einer Sache sprechen und meint damit grundsätzlich das Gleiche. Dieser Begriff ist allerdings fast ausschließlich in der Fachliteratur und Sprache der Wissenschaft anzutreffen.

In der deutschsprachigen Literatur ist der Begriff bereits im 18. Jahrhundert belegt, wobei er vor allem seit den 1960er Jahren vermehrt verwendet wird.[1]

1. Quelle: Ngram Viewer

Beispiele

Die Ansicht, dass manche Menschen weniger wert sind, ist vollkommen obsolet und ließ sich, wenn überhaupt, vor 200 Jahren öffentlich vertreten.
Als Trump - noch vor seiner Vereidigung - die Nato als "obsolet" bezeichnete, gab es einen Aufschrei im transatlantischen Bündnis.
René Pfister, “Wo der Mut zur Debatte fehlt”
Die rasante Verbreitung des Taschenrechners führte dazu, dass der Abakus im Schullalltag obsolet wurde.
Mit der Universalgeschichte wird auch das europäische Verlaufsschema Antike – Mittelalter – Neuzeit obsolet.
Michael Borgolte, “Hat sich das Mittelalter erledigt?”
Die Erfindung von Whatsapp hat herkömmliche SMS nahezu obsolet gemacht.

Grammatik

Starke Deklination
MaskulinFemininNeutralPlural
Nominativobsoleterobsoletesobsoleteobsolete
Genitivobsoletenobsoletenobsoleterobsoleter
Dativobsoletemobsoletemobsoleterobsoleten
Akkusativobsoletenobsoletesobsoleteobsolete
Schwache Deklination
MaskulinFemininNeutralPlural
Nominativder
obsolete
das
obsolete
die
obsolete
die
obsoleten
Genitivdes
obsoleten
des
obsoleten
der
obsoleten
der
obsoleten
Dativdem
obsoleten
dem
obsoleten
der
obsoleten
den
obsoleten
Akkusativden
obsoleten
das
obsolete
die
obsolete
die
obsoleten
Gemischte Deklination
MaskulinFemininNeutralPlural
Nominativein
obsoleter
ein
obsoletes
eine
obsolete
keine
obsoleten
Genitiveines
obsoleten
eines
obsoleten
einer
obsoleten
keiner
obsoleten
Dativeinem
obsoleten
einem
obsoleten
einer
obsoleten
keinen
obsoleten
Akkusativeinen
obsoleten
ein
obsoletes
eine
obsolete
keine
obsoleten

Synonyme

  • altertümlich
  • altmodisch
  • anachronistisch
  • antiquiert
  • out
  • passé
  • unzeitgemäß
  • veraltet
  • von gestern