WORTWUCHS | Literaturlexikon

stalken

Bedeutung

Das Verb stalken bedeutet eine Person zu verfolgen, ihr ferner aufzulauern und sie somit zu belästigen oder zu terrorisieren. Das Fremdwort beschreibt das zwanghafte Beobachten eines Menschen aufgrund nicht erwiderter Liebe, aus Rache oder anderer Gründe, die oft von starken Gefühlen geleitet sind.

Wird ein Mensch gestalkt, wird er durch wiederkehrende sowie unablässige Drohungen und auch Beleidigungen persönlich, per Telefon, E-Mail oder auch Kurznachricht und ähnlichen Medien belästigt. Die betroffene Person wird im gesamten Alltag vom Stalker verfolgt, was einen massiven Eingriff ins Privatleben darstellt und dieses nachhaltig gefährdet und bedroht.

Wer eine andere Person über kurze oder lange Zeit bewusst – also willentlich – und vor allem wiederholt und beharrlich verfolgt, dieser nachstellt und gezielt belästigt, der stalkt.

Das Opfer dieses strafbaren Verhaltens kann körperliche oder seelische Schäden davontragen, weshalb das Stalken auch als gewalttätig gilt. Das kann sich beispielsweise in Schlaflosigkeit oder auch Verfolgungswahn, Angstzuständen und ähnlichem äußern. Auch tätliche Angriffe des Stalkers sind möglich.

Das Ziel des Stalkers ist der Versuch, mit allen Mitteln auf sich aufmerksam zu machen sowie den Kontakt gegen den Willen des Gestalkten aufzunehmen oder auch zu halten. Dabei kann es um einen konkreten Beziehungswunsch gehen, aber auch darum, amouröse Wahnvorstellungen zu verwirklichen sowie Macht, Rache und Kontrolle auszuüben.

Oft ist das der Fall, wenn es sich um eine einseitig gewünschte Liebes- oder Familienbeziehung nach eigenem Ideal handelt, auf welche der oder die Gestalkte nicht eingeht. Das wird an häufig genutzten Wortverbindungen wie stalkende Nachbarn, stalkende Mutter oder stalkender Ex-Freund sehr deutlich.

Das aus dem Englischen stammende to stalk wurde in Teilen Großbritanniens ursprünglich in der Jägersprache benutzt und bezeichnete das Jagen, Heranpirschen oder Stolzieren mit einer Beute (vgl. Fachsprache: Jägersprache).

Dieses geht vermutlich auf das gälische Nomen stalcaire für Jäger oder Falkner zurück. Ins Deutsche wurde der Begriff mit der Bedeutung von Nachstellen oder Verfolgen übertragen. Das Wort hat einen germanischen Ursprung und ist mit dem noch heute gebräuchlichen Wort stehlen verwandt.

Nachweisbar ist das Wort im deutschen Sprachraum erstmals ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Von der Folgezeit bis in unsere Gegenwart hat die Bekanntheit und Verbreitung des Wortes immer weiter abgenommen, sodass der Begriff hierzulande inzwischen vom Verschwinden bedroht ist.

1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. dtv, München 1997
2. Quelle: Ngram Viewer

Beispiele

Stalken, ganz recht, das habe ich getan, das war ich, jeden Morgen habe ich sie fotografiert“, sagte der Mann beim Verhör und sah auf die Beweisbilder, die vor ihm lagen.
Dafür ist es demnach wenigstens auch vorbei mit den Helikoptereltern, die ihre Kinder aufopferungsvoll bis auf die schmutzige Schultoilette stalken.
Mark Spörrle, "Steuerpegel steigt – wohin mit der Kohle?"
Die große Mehrheit der Opfer, die mindestens einmal in ihrem Leben gestalkt werden, sind - mehreren Studien zufolge - nach wie vor Frauen.
Wo man stalkt? Im Internet, im privaten Umfeld, im Beruf, praktisch überall ist es möglich, dieses schreckliche Verbrechen zu begehen.
Das geht alles in Ordnung, wirklich. Aber hör auf, mich zu stalken.
Mike Kleiss, "Hör auf, mich zu stalken!"

Grammatik

  • Wortart Verb
  • Worttrennung stal·ken
PräsensPräteritumPerfekt
ich stalk(e)ich stalkteich habe stalkt
du stalkstdu stalktestdu hast stalkt
er stalkter stalkteer hat stalkt
wir stalkenwir stalktenwir haben stalkt
ihr stalktihr stalktetihr habt stalkt
sie stalkensie stalktensie haben stalkt
PlusquamperfektFutur IFutur II
ich hatte stalktich werde stalkenich werde stalkt haben
du hattest stalktdu wirst stalkendu wirst stalkt haben
er hatte stalkter wird stalkener wird stalkt haben
wir hatten stalktwir werden stalkenwir werden stalkt haben
ihr hattet stalktihr werdet stalkenihr werdet stalkt haben
sie hatten stalktsie werden stalkensie werden stalkt haben
Konjunktiv IKonjunktiv IImperativ
ich stalkeich stalkte-
du stalkestdu stalkteststalk(e)
er stalkeer stalkte-
wir stalkenwir stalktenstalken
ihr stalketihr stalktetstalkt
sie stalkensie stalktenstalken
InfinitivPartizip
stalkenstalkend
zu stalkenstalkt

Synonyme

  • ausspionieren
  • hin­ter­her­spi­o­nie­ren
  • nachspionieren
  • nachstellen
  • verfolgen