WORTWUCHS | Literaturlexikon

pejorativ

Bedeutung

Das Adjektiv pejorativ bedeutet abwertend und beschreibt vor allem den abwertenden Gebrauch von Sprache. Dies gilt dann, wenn Wörter oder auch Wendungen gebraucht werden, deren Ziel es ist, den jeweiligen Empfänger abschätzig zu bewerten.

Ist eine Äußerung pejorativ, wird sie abwertend genutzt, auch wenn sie dies in einem anderen Zusammenhang vielleicht gar nicht wäre. Wird etwa ein Hotel als Schuppen bezeichnet, ist der Gebrauch des Nomens Schuppen hierbei pejorativ. Wird einem Weltfußballer gesagt, dass er ganz gut spielen könne, obwohl er enorm talentiert ist, wäre auch dies pejorativ.

Mitunter ist es schwierig, eine pejorative Äußerung eindeutig zu erkennen. So gibt es Schimpfwörter, die ganz klar abwertend gebraucht werden, da sie immer negativ belegt sind, aber ebenso können wertneutrale oder positiv konnotierte Wörter als Pejorativa gebraucht werden, wenn sie in einem anderen Kontext gebraucht werden, wie etwa die obigen Beispiele.

Das Fremdwort leitet sich vom lateinischen gleichbedeutenden peiorativus ab, das sich vom Verb peiorare für verschlimmern oder verschlechtern ableitet. Dieses geht auf den Komparativ peior, was schlechter bedeutet, des Adjektivs malus zurück. Dieses lässt sich folglich mit schlecht übersetzen.

Belegbar ist das Wort im Deutschen in etwa um 1900, wobei es im Französischen bereits im auslaufenden 18. Jahrhundert das Nomen péjorativ, das einen abschätzigen Ausdruck bezeichnet, gab. Als Adjektiv ist der Begriff aber erst im 19. Jahrhundert in Frankreich - übrigens in gleicher Schreibweise - gebräuchlich.

Die Verbreitung des Wortes im Deutschen ist seither stark und bisher ungebrochen. Laut dem Ngram Viewer, einem Online-Tool das die Häufigkeit einzelner Wörter im gesamten Korpus von Google Books analysiert, wird das Wort vermehrt seit dem 20. Jahrhundert in deutschen Texten gebraucht und verbreitet sich seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts stark.

1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. dtv, München 1997
2. Quelle: Ngram Viewer

Beispiele

Geschichtsklitterung meint die absichtlich verfälschende Darstellung sowie Deutung geschichtlicher Ereignisse. Das Nomen Geschichtsklitterung wird dabei in der Regel pejorativ – also abwertend – für eine Darstellung gebraucht, die einseitig, unvollständig und demnach verfälscht ist.
wortwuchs.net, "Geschichtsklitterung"
Ich denke, dass das Wort Versager für eine andere Person in jedem Fall pejorativ ist. Es handelt sich hierbei um einen vom Leben gebeutelten und geprägten Menschen.
[...] und wieder sind es nicht die Handlungsmotive der Akteure wie Vorteilsstreben oder pejorativ "Egoismus" oder "Gier" , sondern die Bedingungen, die dieses Resultat erzeugt haben.
spiegel.de, "Wettbewerb ist janusköpfig"
Als Wegwerfmentalität wird pejorativ eine Einstellung benannt, die nicht auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist und die darüber hinaus reparable oder vollständig gebrauchsfähige Güter zugunsten neuer Dinge entsorgt.
Der deutsche Leser sei an dieser Stelle übrigens gewarnt, dass die Übersetzung von Pikettys Begriff der "idéologie" mit "Ideologie" zwar wohl unvermeidlich, aber durchaus problematisch ist. Zum einen ist das französische "idéologie" weiter gefasst und wird nicht nur pejorativ gebraucht.
Oliver Schlaudt, "Der Kartograf der Ungleichheit"

Grammatik

Positiv
Grundform
Komparativ
1. Steigerung
Superlativ
2. Steigerung
pejorativ pejorativer am pejorativsten
Starke Deklination
Maskulin Feminin Neutral Plural
Nominativ pejorativer pejoratives pejorative pejorative
Genitiv pejorativen pejorativen pejorativer pejorativer
Dativ pejorativem pejorativem pejorativer pejorativen
Akkusativ pejorativen pejoratives pejorative pejorative
Schwache Deklination
Maskulin Feminin Neutral Plural
Nominativ der
pejorative
das
pejorative
die
pejorative
die
pejorativen
Genitiv des
pejorativen
des
pejorativen
der
pejorativen
der
pejorativen
Dativ dem
pejorativen
dem
pejorativen
der
pejorativen
den
pejorativen
Akkusativ den
pejorativen
das
pejorative
die
pejorative
die
pejorativen
Gemischte Deklination
Maskulin Feminin Neutral Plural
Nominativ ein
pejorativer
ein
pejoratives
eine
pejorative
keine
pejorativen
Genitiv eines
pejorativen
eines
pejorativen
einer
pejorativen
keiner
pejorativen
Dativ einem
pejorativen
einem
pejorativen
einer
pejorativen
keinen
pejorativen
Akkusativ einen
pejorativen
ein
pejoratives
eine
pejorative
keine
pejorativen

Synonyme

  • abfällig
  • abschätzig
  • abwertend
  • despektierlich
  • geringschätzig
  • herablassend
  • herabsetzend
  • verächtlich