WORTWUCHS | Literaturlexikon

Aquisition / Akuisition / Akquisition

Der Begriff Akquisition ist eine Substantivierung zum schwachen Verb akquirieren, das im 16. Jahrhundert vom lateinischen acquirere entlehnt wurde. Somit ist die Schreibweise Aquisition falsch, wohingegen die Buchstabenfolge von ...kqu reschtschreiblich korrekt ist. Das gilt auch für das Kurzwort Akquise.
falsch Aquisition, Akuisition
richtig Akquisition

Erläuterungen zu Aquisition / Akuisition / Akquisition

Den wenigsten ist bekannt, dass das Wort Akquise ein Kurzwort von Akquisition ist und demzufolge auch das Gleiche bedeutet. Die Akquisition ist somit das aktive Werben um neue Kunden, wobei diese Aufgabe unangenehm werden kann, wenn es in Bezug auf die Rechtschreibung Probleme gibt. Immerhin gehört der Begriff zu den schwierigen Wörtern unserer Sprache und demzufolge sind alle Spielarten des Wortes (Aquisition, Akuisition, Aqkuisition) durchaus anzutreffen.

Das Problem ist hierbei, dass die Abfolge von …kqu, auch wenn sie natürlich richtig ist, sehr untypisch für das Deutsche ist. Oftmals ist die Schreibweise ohne k nämlich richtig. Denken wir hierfür beispielsweise an die Inquisition, die Antiquitäten oder die Erquickung, die allesamt auf die Abfolge von …qu setzen.

Im Falle der Akquisition ist es jedoch so, dass das Wort eine Substantivierung des Verbes akquirieren ist, das im 16. Jahrhundert dem lateinischen acquirere entlehnt wurde. Demnach schließen sich die Schreibweisen Aquisition sowie Akuisition aus, wobei Aqkuisition einfach als Buchstabendreher zu werten ist.

Demzufolge gehen auf das Lateinische auch alle Spielarten des Wortes zurück, weshalb auch bei Akquisiteur, Akquisiteurin, Akquise, Akquisitor sowie akquisitorisch die Verbindung von k und q essentiell ist.

Verbreitung von Aquisition und Akquisition

Im Zusammenhang mit der Rechtschreibung eines Wortes, ist es immer interessant, einmal auf die Verbreitung der falschen Schreibweise zu schauen, um sich das Ausmaß der fehlerhaften Schreibweise eindeutig vor Augen zu führen.

Hierfür können wir eine Trendanalyse mittels Google Trends durchführen. Das praktische Helferlein aus dem Hause Google schlüsselt uns dabei auf, wie häufig die jeweiligen Wörter monatlich gesucht wurden und stellt sie in ein Verhältnis. Wir erkennen also, wie häufig das eine Wort im Vergleich zum anderen gesucht wurde.



In diesem Fall ist der Rechtschreibfehler der richtigen Schreibweise eindeutig unterlegen. Schauen wir uns die Graphen allerdings ein wenig genauer an, wird ersichtlich, dass das falsche Aquisition vor wenigen Jahren mitunter die Nase vorn hatte. Die Varianten Akuisition und Aqkuisition tauchen in der Darstellung deshalb nicht auf, weil das monatliche Suchaufkommen zu gering ist.

Hinweis: Man könnte meinen, dass es stets so ist, dass der Rechtschreibfehler der richtigen Schreibweise unterlegen ist. Leider ist dies nicht immer der Fall und gerade bei kniffligen Wörtern, gibt es meist ein sehr enges Kopf-an-Kopf-Rennen: Imbusschlüssel / Inbusschlüssel, Disaster / Desaster oder hälst / hältst.

Korrekte Beispielsätze

Schwierige Wörter kann man am besten lernen oder verinnerlichen, wenn sie einem sehr oft vor Augen geführt werden. Deshalb möchten wir diesen Beitrag mit einigen Beispielen abschließen, um die Aquisition endgültig aus der Welt zu schaffen.


Der Akquisiteur ist für die Akquisition verantwortlich. Er akquiriert also neue Kunden.
Das Wort Akquisition geht auf das lateinische „acquirere“ zurück.
Rechtschreibung ist das A und O für die virtuelle Kundenakquisition.